Turi2tv....!

About 20 results out of 1499 (0.23 seconds)
    

Channel Title : turi2tv

Views : 213

Likes : 1

DisLikes : 0

Published Date : 2019-10-06T11:45:00.000Z

Auf der Überholspur: Wie greift man einen Riesen an? Mit Klasse statt Masse, findet Carolin Gabor. Die Chefin des neuen Vergleichsportals Joonko nimmt niemand geringeren als Check24 ins Visier und greift nicht über noch kleinere Preise und Rabatte, sondern mit Qualität an: "Die Positionierung, dass es immer um den Preis geht, finde ich bei Finanzprodukten einfach zu kurz gesprungen", sagt Gabor im Interview von "Horizont" und turi2.tv am Rande des Innovation Day Finance der Ad Alliance. Sie will – zunächst im Bereich der KfZ-Versicherung – auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Tarife bieten. Wahrscheinlich kosteten die dann ein paar Euro mehr, "aber ich kann dann ruhig schlafen". Und wie will Carolin Gabor das neue qualitätsgetriebene Vergleichsportal bekannt machen? "Testen, testen, testen", sagt sie. "Es gibt nicht mehr den Fünfjahresplan im Marketing, wo man Budgets für viele Jahre verabschiedet." Auf eine Werbeschlacht im Vorabendprogramm sollte sich also vorerst niemand einstellen. Aber: "Wir werden alle Kanäle ausprobieren", was bei der Zielgruppe am besten verfängt, werde gebucht.
    

Channel Title : turi2tv

Views : 68

Likes : 0

DisLikes : 0

Published Date : 2014-12-21T15:42:36.000Z

Ibrahim “Ibo” Evsan gesteht: “Ich bin internetsüchtig!” Als eine Art Therapie und um andere zu warnen, schreibt der Gründer der Video-Community Sevenload darüber jetzt ein Buch über maßloses Downloaden, Copyright-Probleme, Daten-Sammelwut und ungeprüfte Informationen.
    

Channel Title : turi2tv

Views : 3611

Likes : 56

DisLikes : 1

Published Date : 2019-02-16T14:40:06.000Z

English with german subtitles // Englisch mit deutschen Untertiteln Edith Kimani ist das afrikanische Gesicht der Deutschen Welle. Als Reporterin bereist die Kenianerin den Kontinent, als Moderatorin präsentiert sie die internationalen DW News. turi2.tv begleitet Kimani durch ihren Berliner Kiez und ins Studio. Kimani liebt den Kick, wenn der Countdown tickt – und erzählt von den traurigen Momenten, als sie ins kalte, fremde Deutschland kommt: "Ich habe einen Monat geweint." *** Edith Kimani from Kenya is the African face at DW News, Deutsche Welle. She is a reporter and news-anchor. We follow her around in Berlin, talking about her Berlin life and her work in front and behind the camera.
    

Channel Title : turi2tv

Views : 7111

Likes : 69

DisLikes : 4

Published Date : 2019-04-27T09:45:00.000Z

Journalismus im Schaufenster: Gabor Steingart arbeitet von einer ehemaligen Berliner Bekleidungs-Boutique aus an seinem eigenen Medienreich. Im Video- und Podcast-Interview mit Peter Turi sagt der frühere Juniorverleger des "Handelsblatts", dass er ein weiteres Studio in bester Lage eröffnen und noch in diesem Jahr fünf bis zehn neue Podcasts starten will. Dafür sucht der Chef von bisher rund 20 Leuten 30 weitere Mitarbeiter. Bei der Frage nach der Finanzierung des Projekts wird Steingart ungewohnt schmallippig. Bisher stemmt er die Mio-Investition aus eigener Tasche und erteilt Werbe-Finanzierung eine schroffe Absage: Werbung sei "ein Übers-Ohr-Hauen der Leser und Hörer". Steingart sagt, dass auch andere Medien die Werbefreiheit entdecken werden und nimmt sich demokratische US-Politiker zum Vorbild, die auf Gelder von Waffen- und Pharma-Riesen verzichten. Wie Steingart künftig mit seinem "Morning Briefing" Geld verdienen will, deutet er allenfalls an: Partner und Investoren sind willkommen, solange sie inhaltlich nicht zu sehr mitreden. Auch von Lesern und Hörern Geld zu nehmen, sei eine Option – im Moment aber zu früh. Kapitelmarken: 0:47 Gabor Steingart findet Papier als Medium "prähistorisch" und "autokratisch" – Bücher schreibt er dennoch. 2:28 ...über seinen "zeitgemäß interpretierten Journalismus" 3:58 ... will dem "Handelsblatt" keine Konkurrenz machen 6:21 ... über einen partnerschaftlichen Umgang mit Lesern und Hörern 8:05 ... über die Akquise von Promi-Gesprächspartnern 8:55 ... erklärt, warum er derzeit kein Geld verdienen will, und warum er eine Werbe-Vermarktung ablehnt 12:57 ... erklärt, warum er auch keine klassischen Abos verkaufen will, und vergleicht sich mit Mick Jagger 15:47 ... über einen Club als Geschäftsmodell 17:03 ... will sich als Gründer in seinem Unternehmen ersetzbar machen 18:43 ... will keine One-Man-Show machen, weitere Shows entwickeln und neue Mitarbeiter einstellen 31:39 ... will noch 5-10 weitere Podcasts produzieren und ein weiteres Studio aufbauen 24:32 ... will moderner Verleger und aktiver Journalist sein 25:31 ... hat keinen Plan aber einen Business-Plan 26:40 ... will keine Experiementier-Abteilung für einen klassischen Verlag sein 28:49 ... will noch nichts zur wirtschaftlichen Zukunft seines Unternehmens sagen 31:07 ... über Podcasts als Mittel der Hörer-Emanzipation 33:39 ... über seinen Arbeitsalltag 38:13 ... wie langer er noch früh aufstehen und an der Front Journalismus betreiben will 41:09 ... über seine Rausschmiss-Routine von der Schulbank bis zum "Spiegel" 43:13 ... will seinen Kindern keine publizistische Macht hinterlassen
    

Channel Title : turi2tv

Views : 242

Likes : 4

DisLikes : 3

Published Date : 2019-06-18T15:48:06.000Z

Ehrlich währt am längsten: "Unehrlichkeit, etwas verschleiern, das funktioniert nicht mehr. Das kommt doppelt und dreifach zurück", sagt Bianca Schwarz im Video-Interview mit "Horizont" und turi2.tv am Rande des Food Trend Tags der Bauer Media Group in Hamburg. Schwarz leitet die Bereiche New Business und Produktion im House of Food. In der Food-Einheit von Bauer entstehen Magazine wie "Lecker" und "Kochen & Genießen", aber auch multimediale Auftragsarbeiten für Werbekunden – in Print, Web oder Social Media. Als wichtigsten Content-Trend sieht Schwarz nach wie vor Bewegtbild – gerne auch "perfekt-unperfekt": "Es wird immer echter, immer realer", was Food-Stylisten und das Influencer-Netzwerk des Verlags produzieren, sagt Schwarz. Rund 70 % ihrer Kunden wollten inzwischen ehrlichen Content, der nicht mehr nur Produkte in den Vordergrund schiebt, sondern die Story dahinter erzählt.
    

Channel Title : turi2tv

Views : 1447

Likes : 5

DisLikes : 1

Published Date : 2017-07-10T00:09:14.000Z

Aus "Rheinische Post"-Geschäftsführer Tom Bender wäre beinahe ein Pfarrer geworden. Die Bandbreite des Jobs habe ihn als Kind fasziniert, erzählt Bender im Videofragebogen von turi2. Außerdem habe der Gottesmann von nebenan ein großes Haus und eine große Familie gehabt. Den Marathon-Läufer und Fortuna-Düsseldorf-Fan trieb es dann doch in die Medien, wo ihn "Bild"-Mann Alfred Draxler und der frühere Gruner + Jahr-Chef Bernd Kundrun prägten.

YouAPI-2

Facebook Page Like Box ::